Big City Mountaineers

 

 

Bei Big City Mountaineers (BCM) erwerben in Städten lebende Jugendliche aus sozialschwachen Verhältnissen wichtige Lebenskompetenzen durch lebensverändernde Mentoring-Expeditionen in der wilden Natur.  Der Gründer der Organisation Jim Kern sah den Bedarf an positiven erwachsenen Vorbildern im Leben von Stadtkindern und brachte 1989 erwachsene Freiwillige und Jugendliche aus einkommensschwachen Verhältnissen auf einer lebensverändernden Expedition in der Wildnis Montanas zusammen. Seitdem hat BCM ein einzigartiges und ideales Team-Mentoring-Programm im ganzen Land entwickelt, das jedem Teilnehmer einen naturerfahrenen Betreuer zur Seite stellt, von dem er Selbstwirksamkeit, Verantwortung und Entscheidungskompetenz lernt, die sein Verhalten zum Positiven verändern. Die Unterstützung und der Zuspruch der fürsorglichen erwachsenen Mentoren befähigen die jugendlichen Teilnehmer am BCM-Programm, Herausforderungen zu überwinden und die in der Natur erworbenen Kompetenzen nach ihrer Heimkehr im täglichen Leben anzuwenden. BCM verbessert nachweislich das Leben junger Menschen. Die Teilnehmer am Programm:
•         sind eher entschlossen, in der Schule zu bleiben
•         zeigen eine geringere Gewaltbereitschaft
•         sind weniger drogengefährdet
Osprey ermöglicht es BCM, unsere Mission sicher und wirksam umzusetzen und das Leben von Kindern und Jugendlichen aus sozialschwachen Verhältnissen zu transformieren.  Mit großzügigen Sach- und Geldspenden hilft Osprey den jugendlichen Teilnehmern auf vielfältige Weise. So können sie das BCM-Programm erfolgreich abschließen und nach ihrer Rückkehr in der heimischen Umgebung weiter aufblühen.