Colorado 14ers Initiative

Urlaubsreisen für ehrenamtliche Helfer der Colorado Fourteeners Initiative


Volunteer Vacations – Urlaubsreisen für ehrenamtliche Helfer – der Colorado Fourteeners Initiative (CFI) bieten Alpinisten und Wanderern, denen der Schutz der Fourteeners – der über 4200 Meter hohen Berge – am Herzen liegt, eine einmalige Gelegenheit, etwas gegen die schädigende Wirkung des Fußverkehrs in dieser anfälligen alpinen Umwelt zu tun. 2008 plante die CFI fünf Wandertouren für Freiwillige auf die Gipfel Mt. Yale and Windom Peak. Während sich die Teilnehmer an der malerischen Umgebung erfreuten, halfen sie, die Schönheit der Natur im Chicago Basin zu schützen und wiederherzustellen. Diese Reisen sind sehr begehrt und schnell ausgebucht, also nicht zu lange mit der Anmeldung warten!

Aktive Landschaftspflege ist gefragt!

Das Hochgebirge in Colorado ist ein begehrtes Naturgut, das die Besucher immer wieder in seinen Bann zieht. Wer die Fourteeners besteigt, fühlt sich der Natur enger verbunden, erfährt eine spirituelle Erneuerung, tut etwas für Geist und Körper und entflieht dem Stress des Alltags. Die Beliebtheit der Fourteeners hat aber leider auch eine Kehrseite. Über 500.000 Wanderer nehmen jährlich die Besteigung dieser Gipfel in Angriff. Das hat dazu geführt, dass viele der empfindlichen alpinen Ökosysteme entlang der Wanderstrecken stark beschädigt wurden. Wenn nichts getan wird, verschlechtert sich der Zustand der betroffenen Ökosysteme zusehends. Ohne unser rasches Handeln werden die seltene und einmalige Pflanzen- und Tierwelt und die malerische Schönheit der Fourteeners vielleicht auf immer verloren gehen.

Projekttermine
3.-8. Juli
17.-21. Juli
21.-25. August
28. August bis 1. September 1
4.-8. September

Mt. Yale

Mt. Yale nimmt in der Liste der höchsten Berge von Colorado den 21. Platz ein. Er ist Naturwunder und Magnet für Bergsteiger zugleich und liegt mitten in der 690 Quadratkilometer großen Collegiate Peaks Wilderness in der Nähe des Ortes Buena Vista. Mt. Yale erhebt sich majestätisch aus den umgebenden Tälern und bietet allen, die ihn erklimmen, einen atemberaubenden Blick auf 30 der über 4000 Meter hohen Gipfel Colorados.  Am 1. Tag wandern die freiwilligen Helfer 5 km zum CFI-Basislager und werden bis zum Ende der Reise von unseren ausgebildeten Mitarbeitern begleitet. Am 2. und 3. Tag werden die Projektaktivitäten durchgeführt. Am 4. Tag steht Freizeit auf dem Programm und besteht die Möglichkeit zu einer Wanderung ohne Führung. Die überwältigende Schönheit der Gebirgskette Sawatch Range bietet während der gesamten Woche einen malerischen Hintergrund.
3.-8. Juli
17.-21. Juli

Windom Peak

Der majestätische und wilde Windom Peak liegt tief in der Weminuche Wilderness versteckt und weit von jeglichen Straßen entfernt. Wer zu ihm will, muss sich auf einen langen aber lohnenswerten Weg zum Chicago Basin machen: auf die dreieinhalbstündige Zugfahrt mit der Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad folgt ein 13 km langer Marsch zu Fuß.  Die Fahrkarten für den Zug erhalten die Helfer von der CFI.  Tag 1 und 5 sind für die Reise zum und vom Basislager im Chicago Basin von und nach Durango vorgesehen. Am 2. und 3. Tag werden die Projektaktivitäten durchgeführt. Am 4. Tag steht Freizeit auf dem Programm und besteht die Möglichkeit zu einer Wanderung ohne Führung. Im umwerfend schönen Chicago Basin liegen auch die benachbarten Viertausender Sunlight Peak und Mount Eolus.
21.-25. August
28. August bis 1. September

4.-8. September

Reiseverlauf

Die Teilnehmer müssen am Abend vor Projektbeginn in Durango anreisen.

1. Tag: Dreieinhalbstündige Zugfahrt mit der Durango & Silverton Narrow Gauge Railroad (kostenlose Tickets für Frühanmelder) und 10-Kilometer-Wanderung zum CFI-Basislager mit persönlichen Artikeln und Zeltausrüstung. CFI stellt alle erforderlichen Arbeitsmittel bereit.

2. und 3. Tag: Nach einem Frühstück vor Tagesanbruch wandern die Teilnehmer zum Projektstandort. Nach einem harten Arbeitstag werden die Helfer abends mit einem leckeren Abendbrot im Basislager belohnt. 

4. Tag: Freizeit und Möglichkeit einer ungeführten Wanderung (auf eigene Verantwortung).

5. Tag: Zusammenpacken, Zurückwandern und Zugfahrt zurück nach Durango.


Wer sich anmelden oder mehr über die Volunteer Vacations erfahren möchte, sollte www.14ers.org besuchen oder eine E-Mail an CFI@14ers.org schicken.

Diese Projekte werden in abgelegenen Gebieten in freier Natur durchgeführt. Deshalb sind Volunteer Vacations für Helfer gedacht, die ein ungewöhnliches und körperlich anstrengendes Erlebnis suchen. Die Projektarbeit setzt eine hervorragende körperliche Verfassung voraus und kann Aktivitäten beinhalten, die schweres Heben erfordern.  Die Teilnehmer brauchen keine technische Klettererfahrung haben, sollten jedoch schon auf 3000 bis 4000 Meter hohe Berge gestiegen sein. 

Die Teilnehmer an Volunteer Vacations haben die Chance, einen von 10 Osprey-Rucksäcken der Serie Aether 70 oder Ariel 65 zu gewinnen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Osprey! www.ospreypacks.com

CFI möchte sich auch bei dem Colorado Tourism Office für seine Unterstützung der Volunteer Vacations bedanken. Weitere Informationen über das Colorado Tourism Office sind unter der Rufnummer 1-800-COLORADO oder auf der Website des Fremdenverkehrsamtes unter www.colorado.com erhältlich.

Die Website www.14ers.org bietet:

- Informationen über die CFI und unsere Arbeit
- die Möglichkeit, sich für Volunteer Vacations anzumelden
- Informationen über weitere Möglichkeiten für die ehrenamtliche Arbeit auf den Colorado Viertausendern
- die Möglichkeit, Spenden an die CFI für unsere Arbeit zum Schutz der Berge zu überweisen

 Fragen können an die CFI unter folgender Adresse gerichtet werden:

The Colorado Fourteeners Initiative

607 Tenth Street, Suite 306
Golden, Colorado 80401
303-278-7650
E-Mail: cfi@14ers.org

Eine Broschüre finden Sie hier:

http://www.14ers.org/site/static/pdfs/cfibrochureweb.pdf